DNR möchte Wikipedia bei Umweltthemen unter die Arme greifen

Matthias Bauer vom Deutscher Naturschutzring (DNR) e.V. hat in einer Email aufgerufen, die Wikipedia-Einträge zum Thema Umwelt zu verbessern. Seine Email findet sich unten, aber ein anderes spannendes Umwelt-Wiki-Projekt findet sich hier.

Weiterlesen

NEWSletter von Franz & Bigi Alt vom 25.03.2007

:: KOMMENTAR ::    Hollywood: grün wird sexy
::   BERICHT   ::       Aus Gelegenheitskäufern werden regelmäßige Bio-Kunden
::   BERICHT   ::       Forscher bauen Solarzelle der Zukunft
::   BERICHT   ::       Ökostrom für über 60.000 Menschen
::   BERICHT   ::       Die Top 10 der vernachlässigten Themen 2006
::   BERICHT   ::       Steiger Award 2007: Großer RÜCKENWIND für die GRÜNHELME
::  SURF-TIPP ::       Umweltschutz in Schulen
::  BUCH-TIPP ::       Konflikte und Konfliktlösungen
::  TV – TIPPS  ::      Planet Erde – 9. Waldwelten |  Tschüss Öl, Ciao Gas! Teil 2
Weiterlesen

Der klimaneutrale PC

Brauchen wir Ökolabels für den PC? Sowohl der Inquirer als auch das Trash-Wissen diskutieren dieses Thema. Mike, einer der Autoren von Trash-Wissen hat sogar eine alte Chip von 1993 herausgekramt, die zeigt, dass schon damals der Öko-PC angesagt war.

Die Argumente für so ein Ökolabel sind ziemlich klar: der Verbraucher soll wissen, wieviel Strom sein Gerät verbraucht – sowohl im Betrieb als auch im Standby-Betrieb. Er soll auch wissen, ob sein Gerät unter fairen Arbeitsbedingungen hergestellt worden ist. Er soll auch wissen, wieviel Müll sein Gerät entsorgt, wenn es mal ausgemustert wird. Weiterlesen

NEWSletter von Franz & Bigi Alt vom 18.03.2007

:: KOMMENTAR ::     Die deutsche Verbotshysterie!
:: KOMMENTAR ::     800 Milliarden Euro Schäden: Worauf warten wir noch?
:: KOMMENTAR ::     Es ist fünf nach zwölf
:: KOMMENTAR ::     Die Hoffnung hat einen neuen Namen
::   INTERVIEW  ::    Alle können etwas tun
::    BERICHT    ::     Wird jetzt alles grün und alles gut?
::    BERICHT    ::     Solarthermie-Boom in der Steiermark
::    SURF-TIPP  ::     Energiepflanzenportal online
::    BUCHTIPP  ::     Grenzen des Wachstums – Das 30-Jahre Update
::    TV – TIPP    ::     Planet Erde – 8. Meereswelten – ARD | 19.03.07 | 20:15 Uhr
::    TV – TIPP    ::     Tschüss Öl, Ciao Gas! – Das Erste | 19.03.07 | 21:00 Uhr
::    TIPP   ::             Energieeffiziente Computer und umweltfreundliche Drucker
Weiterlesen

Wie organisiert man eine klimaneutrale Konferenz?

Im Sommer werden die Youth Media Days, die Jugendmedientage der Europäischen Jugendpresse stattfinden. Mit Max Kall, dem Organisator dieser Konferenz, hatte ich heute ein interessantes Gespräch: er ärgerte sich, dass die Reise- und Kostenbestimmungen der Bundesregierung oft so gestaltet sind, dass man kaum Jugendprojekte organisieren kann, die klimaneutral sind. Auf europäischer Ebene sieht das etwas anders, daher tauschten wir ein paar Ideen aus, wie man große Konferenzen klimaneutral machen könnte.

Einige andere Konferenzen haben das ja schon vor gemacht, wie zum Beispiel die DLD07 (Digital, Life, Design), aber auch die Konferenz der Bundesregierung zu erneuerbaren Energien, die Renewables2004, war klimaneutral. Auch die Deutsche Bank hatte ihre Frankfurter Konferenz zu “Women in European Business” klimaneutral organisiert. Auf der Seite Klimaneutral-Partner finden sich noch weitere Pilot-Projekte. Noch mehr Beispiele gibt es bei Klima-Aktiv. Weiterlesen

Schau mir ins Auge, Blauer!

walauge.jpg

Groß, träge, aus unendlicher Tiefe schaut er Dich an – der Blauwal in Lebensgröße und wahrscheinlich das größte Webbanner der Welt. Die Walschutzorganisation WDCS (Wale and Delphin Conservation Society) macht es möglich, einen Blauwal aus nächster Nähe zu erleben. Die Walschützer machen auch deutlich, dass dies vielleicht das letzte Mal sein könnte, einen Blauwal komplett zu sehen, wenn der Walfang nicht eingestellt wird.

waluebersicht.jpg

Weiterlesen

YouPEC – European Youth Perspective on Energy and Climate

Das Jugendbündnis Zukunftsenergie veranstaltet vom 22. bis 27. Juni in Berlin eine Konferenz zum Thema Klima und Energie. Ziele der Konferenz sind neben der Information über die Folgen des Klimawandels und verantwortungsvolle Energienutzung vor allem die Planung konreter europaweiter Projekte. Die Konferenz richtet sich an engagierte Jugendliche aus allen 27 Ländern der EU.

Mehr Informationen zur Konferenz findet Ihr unter: www.YouPEC.eu

Lichtblicker gesucht

Ich bin gerade umgezogen und möchte, wie schon in meiner alten Bleibe, auch diesmal wieder Ökostrom beziehen. Wer von Euch ist Lichtblick-Kunde und möchte die 25 Euro Prämie abgreifen? Einzige Bedingung ist, dass Ihr die Prämie einem Klimaschutz-Projekt spendet. Meldet Euch über info[at]nachhall-texter.de

NEWSletter von Franz & Bigi Alt vom 11.03.2007

:: KOMMENTAR ::    Es ist fünf nach zwölf
:: KOMMENTAR ::    Ausgerechnet Nestlé: “Besorgt über die Landwirtschaft”
::    BERICHT    ::      Bayern ist Solarweltmeister
::    BERICHT    ::      Deutsche Forscher in der Antarktis unterwegs
::    BERICHT    ::     Jahresbericht 2006: Die Menschenrechtslage in Tibet
::   INTERVIEW ::      Weltfrauentag: Frauen im Natur- und Umweltschutz
::   BUCH-TIPP ::      Unsere Zukunft beginnt jetzt
::      TV-TIPP    ::       Planet Erde – 7. Graswelten
::    TIPP   ::                Elektrische Wasserkocher verbrauchen nur wenig Energie
Weiterlesen

Entschlankt das Auto – steigt aus!

Das Wort “Fasten” stammt laut Wikipedia vom gotischen fastan = (fest)halten, beobachten, bewachen; bzw. althochdt.: fasten = fest (an den Geboten der Enthaltsamkeit festhalten).

Netterweise kann man gerade in der Fastenzeit eine Revival gutgemeinter Ratschläge beobachten – weniger Schokolade, weniger Alkohol, weniger Drogen, mehr Sonnenschein und mehr Duftkerzen. Einige deutsche Bischöfe hatten die Idee, den Verzicht auf das Auto anzuregen und die Aktion Autofasten ins Leben gerufen. Zusammen mit vielen anderen Organisationen, Behörden und NGOs weisen sie auf die ökologischen und gesundheitlichen Folgen des Autoverkehrs hin. Als Bonbon gibt es von einigen Verkehrsbetrieben in dieser Zeit verbilligte Zeitkarten. In Berlin hat die BVG leider nichts ähnliches angekündigt.

Aus PR-Sicht ist die Kampagne ideal: sie hat einen guten Zweck, sie tut niemanden weh, sie kostet die Kirchen (fast) nix, schafft ein gutes Image und ob die Kampagne einen Erfolg hat, lässt sich nicht wirklich beurteilen. Aber ob der Papst aufs Papamobil verzichtet? Weiterlesen

Kneipenfund Biogemüse

In den meisten Kneipen hängen ja eher Edgar-Cards rum oder liegen die Szene-Magazine aus. In Berlin kann man in gut sortierten Kneipen den Bio-Einkaufsführer der “Fördergemeinschaft Ökologischer Landbau e.V.” finden. Mal ne andere Form des Direktmarketings – vor allem weil er fast eine komplette Liste aller Bio-Supermärkte enthält.

CSR lohnt sich für die Unternehmen

Im Handelblatt erschien gestern ein länger Artikel zum Zusammenhang von Corporate Social Responsibility und Unternehmenserfolg, der auch eine Übersicht über die aktuellen Studien gibt. Auch wenn der Autor sehr optimistisch ist, ist der Artikel doch eine gute Zusammenfassung.