Für den kleinen Luxus unterwegs – leider nicht kompostierbar

Die Designerin Demelza Hill hat an alles gedacht: Fischmesser, Steakmesser, Suppenlöffel, Salatgabel, Hauptspeisegabel und einen Teller mit Blumendekor. Praktisch, wenn man mal ein Drei-Gänge-Menü im Park oder am Seeufer einnehmen möchte. Nicht so praktisch für die Umwelt, denn das Besteck lässt sich nicht so einfach kompostieren oder umweltfreundlich entsorgen.

Da ist eine andere Idee der Designerin schon praktischer: der Plastikbeutel aus Plastikbeuteln: Knitted Bag for Life.

Via Whats wrong with the Zoo.

Share!

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.