Smart: Das Auto für Pinocchios

Die ganze Öko- und Hippie-Protestbewegung wird durch den Klimakakao gezogen, denn mit schweren Geräten und entsprechendem CO2-Ausstoss kann der kleine Smart locker mithalten, so zumindest die aktuelle Kampagne. 3,3 Liter auf 100km soll der Smart nehmen, nicht zu vergleichen mit den spritschluckenden Volkswagen Bulli der 68er, der 13,1 Liter auf 100 km verbraucht. Für Lohas gut geeignet, nicht wahr? Klein, frech, ökologisch.

Das Greenpeace Magazin hält von dieser Rechnung nicht viel:

Hierzu folgende Rechnung: Ein T1 Bulli aus den 60er-Jahren verfügte über neun Sitzplätze. Pro Person ergibt das bei voller Besetzung einen Spritverbrauch von 1,44 Litern. Der Smart cdi mit seinen zwei Sitzen kommt – 40 Jahre später – auf 1,65 Liter Diesel pro Person.

2 thoughts on “Smart: Das Auto für Pinocchios

  1. Das dumme bei so einer unsinnigen betrachtung ist, dass man im Smart auch nur maximal 3,3L/100km verbrauchen kann (wenn man alleine fährt).
    Ist man im Bulli tatsächlich IMMER zu neunt unterwegs?? Wie sieht der Bulli-Verbrauch aus, wenn man alleine fährt…
    In unerer Gesellschaft zählt eben der Individualverkehr. Und hier ist man fast ausschließlich allein oder zu zweit unterwegs.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.