Gutes Tun beim Suchen – Yodogo und Ecocho

Man kann nicht nur bei Google und Yahoo suchen, sondern verschiedene Suchmaschinen basierend auf Google und Yahoo bieten einen ähnlichen Service an, wobei die Einnahmen einem guten Zweck dienen.

yodogo.gif

Yodogo basiert auf der Google-Suche. Yodogo steht für You-do-good, leider aber hat das Projekt in den letzten zwei Jahren kaum Einnahmen zu verzeichen und konnte daher seit Ende 2006 nur US-Dollar 97,82 an Unicef und WWF überweisen.

ecocho.gif

Ecocho steht für „Öko-Geschenk“ (Cho heißt Geschenk auf japanisch) und basiert auf der Yahoo-Suche. Google war die ursprüngliche Suchmaschine, allerdings nach anfänglichen positiven Signalen von Google hat die Firma ihre Unterstützung zurückgezogen.

Angeblich werden für jede 1000. Suche zwei Bäume gepflanzt. Ca. 4000 Bäume sind schon gepflanzt, was auf ca. 2 Millionen Besucher schließen lässt (nach Aussage des Blogs hat das Projekt ca. 70.000 Besucher pro Tag).

Die Wirklichkeit scheint aber zu sein, dass Ecocho Klimazertifikate bei der Global Carbon Exchange kauft, die dieses Geld in Klimaprojekte steckt.

Via Kasiblog, Sebastian Backhaus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.