Landwirtschaftsministerium und Wikipedia-Einträge

Erstes staatliches Projekt zur Einflussnahme auf Wikipedia startet in Deutschland –
Betreiber erfreut über PR-Texte des Landwirtschaftsministeriums

Vor einigen Wochen hatten wir darüber schon mal berichtigt, jetzt scheint aus der Idee Wirklichkeit geworden sein, denn das deutsche Landwirtschaftsministerium unterstützt mittels der Agentur Nachwachsende Rohstoffe (FNR), ein vom Landwirtschaftsministerium gegründeter Verein, und dem Nova-Institut, das seit 1994 besteht, den Ausbau des Themenbereiches zu nachwachsenden Rohstoffen in der Online-Enzyklopädie Wikipedia.

Insbesondere geht es darum, die Faktenlage zu Nachhaltigen Rohstoffen zu ergänzen:

Umwelt-Experten sehen beispielsweise Biosprit durchaus kritisch: Die Energie- und CO2-Bilanzen sind bei einem Extraanbau der Pflanzen durch den Input an Energie belastet. Die Einsparung von fossiler Energie ist sehr gering, und bei bestimmten Produktionsformen wie zum Beispiel Bioethanol aus Weizen sogar negativ. Das gilt ebenso für die CO2-Erspanis, denn der Anbau von Raps kostet Energie für Düngemittel, Traktoren, Mähdrescher, Transport, den Bau von Ölmühlen und die Verarbeitung. In Ländern wie Brasilien wird bereits Regenwald zu Gunsten der Ethanolerstellung gerodet. Auch in vielen anderen Entwicklungsländern wird die häufig ohnehin unzureichende Nahrungsproduktion zugunsten von industriell nutzbaren Pflanzen weiter zurückgefahren.

Das Projekt ist eigentlich sehr interessant, da es die erste größere Kooperation einer staatlichen Stelle mit Wikipedia ist. Ganz entscheidend wird es sein, zu verstehen, wie die Wikipedia-Community funktioniert, denn es muß nicht notwendigerweise sein, dass die Informationen des Landwirtschaftsministeriums als einzige vertrauenswürdige Quelle bestehen bleiben. Wie man darauf reagiert, wenn zum Beispiel Artikel der Agentur als Löschkandidaten oder fehlender Neutralität gekennzeichnet werden, ist mir noch überhaupt nicht klar. Aber wenn wie geplant dazu Seminare stattfinden sollen, dann würde ich gerne teilnehmen.

Mehr findet sich auf Internet.com und Spiegel-Online.

One thought on “Landwirtschaftsministerium und Wikipedia-Einträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.