Ökologische Beerdigung

MarginalRevolution zitiert aus einem Buch von Mark Harris über Beerdigungskultur (Grave Matters: A Journey Through the Modern Funeral Industry to a Natural Way of Burial):

Über die Jahre sammeln sich in einem typischen 10-Hektar-Friedhof genug Sargholz an, um mehr als vierzig Häuser zu erbauen, dazu etwas mehr als 9O0 Tonnen Stahl und 20.000 Tonnen Beton. Dazu kommt genug eine Formalin-Menge um einen kleinen Garten-Swimming-Pool zu füllen und unzählige Liter Pestizide und Unkrautvernichter, um den Friedhof übernatürlich grün zu halten.

Über andere Formen der Beerdigung denkt Manuel bei Vital-Genuss nach und präsentiert einen Film eines ökologischen Friedhofs.

Weitere Öko-Friedhöfe präsentiert Hanne Streichl.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.