Green Building – oder was ist neu am nachhaltigen Bauen

Die Initiative für Nachhaltigkeit lädt ein zu einem Vortrag über Architektur und Nachhaltigkeit. Der Referent Herr Zimmer ein Essener Architekt wird in seinem Vortrag „Green Building – oder was ist neu an ‚Nachhaltigem Bauen‘ unterschiedliche Aspekte ökologischer Architektur beleuchten. Er wird der Frage nachgehen, inwiefern internationale Gütesiegel einer ökologischen Architektur („LEED“, „BREEAM“) oder das deutsche Gütesiegel („DGNB“) mehr sind als nur ein Marketingwerkzeug. Weiterhin wird er die Rolle der Bauindustrie aufzeigen und das Kostenproblem von Produkten in ihrem Lebenszyklus zur Diskussion stellen.

Auf einen Blick:
„Green Building – oder was ist neu an ‚Nachhaltigem Bauen‘?“ – Referent: Herr Zimmer (Architekt BDA und Geschäftsführer Partner Koschany + Zimmer Architekten KZA) am Mittwoch, den 26. November 2008, um 19.30 Uhr, im Casino des Studentenwerks der Universität Duisburg-Essen (Campus Essen)

One thought on “Green Building – oder was ist neu am nachhaltigen Bauen

  1. Also eines verstehe ich noch nicht ganz. Mittlerweile wird bei Gebäuden fast alles beachtet, die Auswahl der Baustoffe, energieeffizienz, Ergonomie und was nicht alles. Aber die gezielte Analyse und Optimierung der Raum-Mensch Beziehung mittels der raumpsychologie wird völlig vergessen. Als ob dort keine Menschen arbeiten würden sondern Maschinen.

    Nachhaltig ist ein Gebäude doch erst, wenn es ein optimales Bindeglied zwischen Mensch und Umgebung darstellt.

    Gerhard Zirkel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.