Kampagne für sparsame weiße Ware

„Hausgeräte Plus“ ist der Name einer Kampagne, die die Verbraucher auf energiesparende Haushaltsgeräte aufmerksam machen soll. Wie die Frankfurter Rundschau berichtet, stecken der Fachverband für Energie-Marketing und -Anwendung (HEA) zusammen mit Stromkonzernen und Hausgeräteherstellern sowie dem Zentralverband der Elektrotechnik-und Elektroindustrie (ZVEI) hinter der Aktion.

Zielführend ist sicher der „Online-Geräteberater“ auf der Seite, allerdings stellt sich die Frage, weshalb der Nutzer dort trotz allem noch Geräte der Klasse B oder C auswählen kann. Die Botschaft an den Verbraucher wäre sicher noch deutlicher, wenn man in der Datenbank nur die sparsamsten Geräte finden würde. Vorteil der Darstellung: Es werden auch die Gesamtbetriebskosten aufgeführt. Das erlaubt einen Vergleich zwischen A und C-Geräten. Und da sieht es nicht gut aus für die Energiefresser.

2 thoughts on “Kampagne für sparsame weiße Ware

  1. Ich bin der Meinung, dass es besser ist, wenn man einmal mehr Geld für ein Gerät Klasse A geben muss, als für etwas Klasse B oder C danach mehr Geld für Energie auszugeben. Energie sparen ist eine sehr gute Initiative. Das muss jeder machen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.