Jugend. Umwelt. Zukunft. Schüler- und Jugendzeitungspreis des Umweltinstituts München

Das Umweltinstitut München schreibt in Kooperation mit der Jungen Presse Bayern, der Journalistenakademie und der Petra-Kelly-Stiftung (Bayerisches Bildungswerk für Demokratie und Ökologie in der Heinrich-Böll-Stiftung e.V.) zum ersten Mal den Wettbewerb „Jugend. Umwelt. Zukunft.“ aus.

Eingereicht werden können journalistische Beiträge aus bayerischen Schülerzeitungen und
nicht-kommerziellen Zeitschriften, die von Jugendlichen für Jugendliche gemacht werden.

Die Beiträge haben einen Bezug zu einem der folgenden Themen:

  • Glückliche Tiere, gesunde Lebensmittel – Ökologische Landwirtschaft
  • Solardach, Windrad & Co. – Erneuerbare Energien
  • Wissen wir, was wir tun? – Genmanipulierte Organismen
  • Handy, W-LAN & Co. – Elektrosmog
  • „Restrisiko“, satte Gewinne, strahlender Müll– Atomenergie
  • War da was? – 20 Jahre Tschernobyl

Zugelassen sind Beiträge, die zwischen dem 1. April 2006 und dem 31. März 2007 erschienen sind bzw. erscheinen. Weitere Informationen unter www.umweltinstitut.org/wettbewerb

www.jpbayern.de/daten/Ausschreibung_Umweltinstitut.pdf

Die Jury entscheidet im Mai 2007 über die Vergabe der Preise. Mitglieder der Jury sind: Christina Hacker (Umweltinstitut München, Vorstand), Thomas Rath (Umweltinstitut München, Redaktion), Julia Balanowski (Junge Presse Bayern, Vorstand), Peter Lokk (Leiter Journalistenakademie)

Die drei besten Beiträge werden mit Geldpreisen honoriert: Es gibt 500 Euro für den besten, 300 Euro für den zweitbesten und 200 Euro für den drittbesten Beitrag. Die Preise kommen den Redaktionen zugute. Die Preise werden im feierlichen Rahmen im Juli 2007 in München verliehen. Dazu werden je zwei Mitglieder aus den Redaktionen der prämierten Beiträge nach München eingeladen.

Einsendeschluss ist der 10. Mai 2007. Redaktionen, die einen Beitrag aus einem der genannten Themenbereiche anrecherchieren, bietet die Homepage des Umweltinstituts München www.umweltinstitut.org eine Fülle an Material.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.