WWF: Kacken für den Regenwald

„Saufen für den Regenwald“ war das inoffizielle Motto der bis dato bekanntesten Cause Related Marketing Kampagne in Deutschland. Der WWF gewann dabei Krombacher als Partner für seine Regenwaldschutzprojekte in Borneo. Oder gewann Krombacher den WWF für seine extrem erfolgreiche Marketingkampagne?

img_0339-01.jpg

Genau diese Frage ist Cause Related Marketing Aktivitäten immanent: Werden dabei die guten Namen von NGOs für niedere Zwecke der Verkaufsförderung missbraucht und Verbraucher getäuscht, oder werden auf effiziente Art Spenden für wichtige Projekte eingefahren, die sonst nicht finanziert worden wären?

Egal, wie man dazu stehen mag: Der WWF erweist sich immer wieder als ungekrönter König der Cause Related Marketing-Begünstigten. Auf den verschiedensten Produkten findet sich das bekannte Panda-Logo mittlerweile. Allein das aktuelle WWF Magazin weist zwei Kooperationsprojekte aus: Durable schützt bei entsprechenden Verkaufserfolgen die Biber, Uniross unterstützt die allgemeine Arbeit des WWF, wenn bestimmte Akkus gekauft werden. Der Panda klebt aber auch beispielsweise auf Fisch von IGLO. Und Küchenrollen sowie Toilettenpapier von Danke!. Nun also auch: Kacken für den Regenwald. Wir machen erst mal mit!

Update: Wir sammeln mal weiter:

Update 2: Man kann es sich auch einfach machen. Aber Haribo ist da z.B. nicht dabei…

Update 3: Die Wahrheit über das Wappentier des WWF bei brandeins.

2 thoughts on “WWF: Kacken für den Regenwald

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.